Archiv der Kategorie: News Archiv

Alle News liegen hier

Mystery-Race, Jubelrennen 2 von 10

Jubelrennen 2 von 10: Mystery Race

Was ist das?

Wenn wir zu viele Details verraten, wisst Ihr ja schon worum es geht…

Soviel sei gesagt: am Tag, den es (in Standard-Jahren) nicht gibt fahren wir ein Rennen. Also der 29.02.2020 muss rot im Kalender markiert werden.

Wir fahren auf der Strecke, die es (nicht mehr) gibt. Ein wenig drüber nachgedacht, achso, da!

Wir fahren mit den Fahrzeugen, die es (so auf der Straße) nicht gibt… Was will er uns damit nur sagen??? Grübelt ruhig noch ein wenig, vielleicht kommt Ihr ja drauf 😉

Auch bei diesem Event kann sich jeder an die Bahn stellen, der Lust und Laune hat. Wir versprechen nicht zu viel, wenn wir sagen, dass auch dieses Rennen für Jedermann gedacht ist. Ob Roukie oder quasi-professioneller Stammfahrer, wieder werden die Karten komplett neu gemischt und jeder hat eine Chance ganz weit nach vorn zu fahren.

Wie schon beim ersten Jubelrennen wird ein einminütiges Quali-Rennen um ca. 17.00 Uhr gestartet und das Hauptrennen mit drei Minuten pro Stint bestritten. Auch die Teilnehmerzahl ist wieder auf 20 Fahrer begrenzt.

Es gilt die übliche Startgebühr von 9,50 € bzw. 5,00 € für Flatratefahrer.

Wie immer sind neugierige herzlich willkommen, vielleicht wird ja auch spontan aus einem Zuschauer ein Fahrer…

Wir freuen uns auf Euer Erscheinen und einen entspannten Rennabend!

Andreas und Team

10 Jahre RCH, rennen 1 von 10

Nr. 1 von 10 Jubelrennen

Das Neujahrsrennen ist gelaufen und wir hatten SPASS!!!

Neujahres rennen 2020

Auch wenn nicht alle angemeldeten Fahrer erschienen sind, haben sich doch noch 19 (in Worten neunzehn) Rennsportbegeisterte an der Spa eingefunden.

Es war alles vertreten: unsere alten Hasen, totale Roukies, Gelegenheitsfahrer und erfahrene Fahrer von anderswo…

Und genau so sollte es sein: Ein Rennen für Jedermann, Alter und Routine spielten keine Rolle. Es ging ausschließlich um die Freude am Fahren, am gemeinsamen Hobby und der hervorragenden Stimmung rund um die Bahn.

Ab 16.00 Uhr kamen die Racer im RennCenterHannover an und konnten den Start des Trainingsrennens kaum abwarten. Einige stellten dann die eigenen Flexis auf die Bahn um für noch etwas mehr Grip auf der Strecke zu sorgen, andere drehten auf Monaco ihre ersten Holzbahn-Runden. Eine sinnvolle Maßnahme, wenn man bisher ausschließlich auf digitalem Kunststoff unterwegs war…

Unsere Flexi`s

Für unsere Verhältnisse recht pünktlich kam gegen 17.30 Uhr die offizielle Begrüßung und die Gruppeneinteilung per Zufallsgenerator für das Trainingsrennen.

Ab jetzt wurde stramm durchgezogen: Fahrer an die Boxen, Ampel, eine Minute im Formel Modus, die Runde zu hinter der Lichtbrücke beenden, Fahrerwechsel, nächste Runde. Ja, unsere Rentals sind gewöhnungsbedürftig, fahren eben nicht so fix wie die „Standard-Flexis“. Sind dafür aber noch genügsamer. Nachdem (fast) alle Racer sich auf allen Spuren eingefahren hatten ging es nach kurzer Pause zum Hauptrennen:

Fünf mal drei Minuten mit Spaß, Klönschnack, Trinken und Essen. Spannende Zwei- und Dreikämpfe – Gott sei dank, ohne das Material zu sehr mitzunehmen (mit nur einem T-Car ist das riskant) – alles in allem können wir uns nur für den tollen Abend bedanken!

Mitten im Rennen

Das Ergebnis findet Ihr wie gewohnt in der Slotdatenbank.

Wir sehen uns hoffentlich am 29.02.2020 zum Mystery-Race! Nähere Informationen (eigentlich nicht) folgen demnächst bei den RCH-Racern, auf unserer Homepage und Facebook!

Danke Danke Danke, dass Ihr mit uns mit feiert.

Andreas und Team

Samstag 18.01. Revoslot

Am samstag dem 18.01. startet endlich die 2020er Saison für die Revoslot`s auf der 40m langen SPA.

Da es in letzter Zeit einige neue Fahrzeuge von Revoslot gab, dürfen wir gespannt sein, ob davon schon welche auftauchen und wie sie sich schlagen werden. Im Moment sieht es so aus, als könnte der Toyota GT1 eine neue „Geheimwaffe“ werden. Sollte sich das in den nächsten Rennen bewarheiten, wäre es an der Zeit das Regelwerk dementsprechend zu ändern. Aber ersteinmal muss sich zeigen ob der Wagen tatsächlich auf allen Holzbahnen unschlagbar ist. Sollte dem also so sein, werden nach dem Rennen im März die Regeln angepasst.

Am Samstag beginnt das Training um 17.00 Uhr,

Rennstart ist gegen 19.00 Uhr.

Gefahren werden 5×5 Minuten mit 11 Vollt.

Startgebühr 9,50€